Stephan Maus

Aphorismen und Vignetten

Das schönste Lob ist das vergiftete. Zur geschmeichelten Eitelkeit gesellt sich die Freude über den Neid des Lobenden.

~~~

Ich weiß Eure Verlogenheit zu schätzen. Sie entspringt Eurer Furcht, und die ist berechtigt.

~~~

Arroganz ist die Großzügigkeit der Genies. Sie schenkt den Unbegabten die tröstliche Illusion, Brillanz sei mit schlechtem Charakter erkauft.

~~~

Ein Buch muss die Wodkaflasche sein für das Gefrierfach in uns.

~~~

Hauptsache, in der Hölle gibt’s Einzelbüros.

~~~

Schon am Niesen erkennt man den Profilneurotiker.

~~~

Nur, weil du Narzisst bist, heisst das noch lange nicht, dass du nicht trotzdem der Geilste bist. Also ich jetzt.

~~~

Jahrzehntelang durfte ich große Verehrung für meine Brillanz erfahren. Dabei habe ich ganz übersehen, dass sehr viele von Euch auch einfach von meiner Schönheit überwältigt waren. Bitte verzeiht, wenn ich damit nicht umzugehen wusste.

~~~

Ich weiss, Narziss ist ertrunken. Pech für ihn. Ich hab Seepferdchen.

~~~

Kritik an meinem Wirken halte ich für wenig zielführend.

~~~

Steuererklärung online machen und 10 Minuten später checken wollen, wie viele Likes man dafür schon bekommen hat.

~~~

Ich verstehe digital Detox nicht. Was bitte soll interessanter als Ego-Googlen sein?

~~~

Alptraum: War auf meiner eigenen Beerdigung, und die Grabrede hielt Oliver Thiel von Stayfriends.

~~~

Kein Fleck auf Gottes Erde, wo nicht schon ein Dinosaurier hingeschissen hätte.

~~~

Immer wieder bewundere ich die Gefasstheit, mit der all meine Nachkommen mit dem Privileg umgehen, mich als Vater zu haben.

~~~

Wir hatten ja praktisch nix in der alten BRD. Nur 3 TV-Programme, keine Sour-Cream-Chips, kein Craft-Beer, keine E-Bikes. Es war schlimm.

~~~

Links ist, wo das Herz schlägt. Rechts ist nur der Nierenstein.

~~~

Orgie? Sicher super. Ertrage aber leider nicht mal ein Viererabteil.

~~~

Wenn ich die Wahrheit hören will, frage ich. Ansonsten erwarte ich höfliche Lügen.

~~~

Architektur ist verklumpte Landschaft.

~~~

Kunst ist der Schrottplatz, auf dem die reinen Ideen nach ihrer Kollision mit der Wirklichkeit landen.

~~~

Ein Feuilletonist und ein Beduine treffen sich in einer Oase… Ach, egal.

~~~

und iszt die welt auch hurenhaus
iszt doch auch liebe drin

~~~

Wäre gern mal eine schöne Frau. Nur, um so Typen wie mich mal so richtig abblitzen zu lassen.

~~~

MENSCHENKENNTNIS, DIE: Fähigkeit, in den nichtsnutzigen Faxen der Anderen hin und wieder Anklänge an die eigene Genialität wiederzuerkennen.

~~~

Nachdem er in seinen ersten 50 Lebensjahren ein meisterhaftes Nichts erschaffen hatte, versank er in tiefster Schöpferkrise. Kaum hatte er sie überwunden, brillierte er bis zu seinem Tode mit schlicht genialischer Einfallslosigkeit.

~~~

Der Tod kommt unmerklich. Ganz ohne Drama. Alles ist wie immer. Du postest ein FDP-Witzchen auf Facebook. Ein paar russische Spambots liken dich. Irgendeine Zoé hat Geburtstag. Irgendein Ingo will, dass du seine Seite abonnierst. Irgendein Freddy hat sein Hotelzimmer in Hongkong fotografiert. Auf deiner Timeline erscheint irgendwas mit Tatort, Bundesliga, Designstühlen oder nordkoreanischer Außenpolitik. Und plötzlich weisst du, du bist im Fegefeuer. Und um dich herum nichts als verdammte Seelen.

~~~

Bitte versteht meine Freundlichkeit als unendliche Nachsicht für Eure Lasterhaftigkeit.

~~~

Zwei Jahre lang vergrub sich Herr K. in seiner Bibliothek, um herauszufinden, ob die Identitären nun in der Tradition von Carl Schmitt oder doch eher in der von Stefan George standen. Als er wieder ans Tageslicht trat, wurde er abgeführt und verschwand für immer.

~~~

Ich bewundere meine Frau wirklich sehr dafür, dass sie einen so wundervollen Mann wie mich hat an sich binden können.

~~~

Das Schönste am Literaturnobelpreis: Die meisten Preisträger verstummen nach der Verleihung für immer.

~~~

In Historikerkreisen umstritten allerdings ist die Strategie, Nazis zu bekämpfen, indem man selbst einer wird.

~~~

Unerwiderte Liebe ist ein verzeihlicher Anfängerfehler, sollte aber nach der Pubertät nicht mehr vorkommen.

~~~

Lob ist Erniedrigung im Sonntagskleid.

~~~

Glück: Jener Moment, in dem brodelnde Wut sich in kalten Haß wandelt.

~~~

Die Lüge ist ein Rohdiamant. Bette sie in ein weiches Polster aus Wahrheiten.

~~~

Die Engel gaben uns den Humor. Gott schenkte uns die Häme.

~~~

STIL, DER: Individuelle Strategie zur Verbrämung handwerklicher Unzulänglichkeiten.

~~~

Wenn du wirklich willst, kannst du alles erreichen. Es sei denn, du bist zu doof.

~~~

Wer weniger als 50 Mal pro Minute blinzelt, riskiert ein trockenes Auge. Trockene Augen verhärten, schrumpfen, verlieren ihren Halt in der Augenhöhle, fallen aus dem Kopf. Durch die klaffende Wunde tritt Zugluft ein, der Patient stirbt an Unterkühlung des Frontallappens.

~~~

Thank you for buying an original “Peter Sloterdijk QUATSCHQUIRL”. Beware: If the voltage provided by the local supply is not within the range accepted by your original “Peter Sloterdijk QUATSCHQUIRL”, then you will need a transformer or converter to convert the voltage. Otherwise you can’t fully enjoy the Quatsch.

~~~

Gott, alter Umstandskrämer! Kleiner Rationalisierungstipp: Statt immer so Heilige wie Mutter Teresa und Bono Wunder an den armen Armen vollbringen zu lassen, könnste auch einfach mal die Armut abschaffen. Kost’ ja nix.

~~~

Ich erinnere mich: Vor meiner Reinkarnation trank ich am Rande der Seidenstraße Rosenblütentee mit Calligraphen, Oud-Virtuosen und nigerianischen Primzahljägern. Heute frage ich mich, welche schreckliche Sünde mich in dieses rohe Leben geführt hat.

~~~

Innere Unruhe beim Anblick des REWE-Kassenzettels: “Softporno: 2,99 Euro”. Dann Erleichterung, aber auch Enttäuschung: “Sofortstorno: 2,99 Euro”

~~~

Schriftsteller sind Menschen, die nicht schreiben können, und wissen, das wortreich zu verbergen.

~~~

Was soll ich bloß zur Taufe meines WLANs anziehen?

~~~

Ich wäre so gerne Eigentümer einer Traditions-Papeterie in Paris. Ein Mal im Monat käme Wim Wenders vorbei, um ein Notizbuch nach Art des Hauses zu erwerben, und ich würde sagen: “Verpiss dich.”

~~~

Dass Fatih Akin niemals einen Film über das Starbucks am Jungfernstieg drehen würde, spricht erst einmal für Systemgastronomie.