Skip to content

Jan Böhmermanns #varoufake: Anatomie einer Hysterie

In Griechenland ist ein Viertel der Bevölkerung von Armut bedroht. Die Jugendarbeitslosigkeit liegt bei 61,4 Prozent. Die Kindersterblichkeit hat sich seit 2008 um 40 Prozent erhöht, weil unter dem eisernen Regiment der Troika das Gesundheitssystem zusammengestrichen wurde. Und was machen wir? Das Land, das seit Jahren am meisten Druck auf Griechenland ausübt? Wir echauffieren uns eine Woche lang über den Mittelfinger des griechischen Finanzministers.

Dieser Mittelfinger ist Symptom einer tiefen Medienkrise. An Fingergate lässt sich ablesen, wie unsere Erregungsgesellschaft funktioniert. Immer schwerer fällt es den Medien, die großen Zusammenhänge darzustellen. Sie fokussieren auf Details, um Emotionen zu schüren. Erregung produziert Auflage und Klicks.

Zeit für nüchterne Analyse: Wie kam es zu der Medienhysterie? Wie funktioniert die Empörungsmaschinerie?

"Jan Böhmermanns #varoufake: Anatomie einer Hysterie" vollständig lesen