Skip to content

Patricia Duncker: "Sieben Geschichten von Sex und Tod" (SZ)

Der Killer kam als Goldregen

Patricia Duncker dekonstruiert den Olymp: "Sieben Geschichten von Sex und Tod" (SZ, 26.09.05)

Sieben Mal Eros und Thanatos verspricht Patricia Duncker, und gleich die erste ihrer Erzählungen ist ein Meisterstück der gebildeten, raffinierten, intertextuell bestens abgepolsterten Erzählkunst.

Die Professorengattin Sem begleitet ihren Mann zu einer Ausgrabung nach Griechenland. Während der Archäologieprofessor Macmillan seine Ruinen freilegt, fühlt sich Sem von einem Fremden beobachtet. Dieser Fremde bleibt unsichtbar, doch seine Präsenz ist gewiß. Der Professor feudelt mehr über seine alten Gemäuer, als daß er sich seiner Gattin widmet, und so aalt sich Sem immer genießerischer im gefährlichen Grenzland zwischen Exhibitionismus und Voyeurismus.

"Patricia Duncker: "Sieben Geschichten von Sex und Tod" (SZ)" vollständig lesen