Skip to content

W. Somerset Maugham: "Der Magier" (Einführung SZ-Bibliothek)

Der Zauberfleischberg

W. Somerset Maugham und das Große Werk: "Der Magier" (Einführung zu Band 34 der SZ-Bibliothek. Erscheinungsdatum: 06.11.04)

„Mr. Crowley, what went on in your head / Mr. Crowley, did you talk to the dead?“ meditiert der sagenhafte Ozzy Osbourne in einem Heavy-Metal-Song über den skandalösen Satanisten Aleister Crowley. Ähnlichen Fragen geht W. Somerset Maugham in seinem Roman „Der Magier“ nach. Maugham traf Mr. Crowley Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts in Paris. Paris, eine Schwarze Messe fürs Leben! Crowley und Maugham wurden flüchtige Bekannte und frequentierten dieselbe feine Gesellschaft. Jahre später erreichte Maugham in London ein Telegramm Crowleys: „Bitte sofort fünfundzwanzig Pfund senden. Muttergottes und ich verhungern. Aleister Crowley.“ Maugham schickte keinen Penny. Weder an Crowley, noch an die Muttergottes. Dafür veröffentlichte er 1908 einen Roman über den schillernden Magier und Scharlatan.

"W. Somerset Maugham: "Der Magier" (Einführung SZ-Bibliothek)" vollständig lesen