Skip to content

Nikola Anne Mehlhorn: "Sternwerdungssage" (Tagesspiegel)

Das zweite Buch Hiob

Nikola Anne Mehlhorns Erzählung "Sternwerdungssage" (Tagesspiegel, 21.04.02)

Hiob ist ein frommer Mann. Gott auch, aber manchmal hat er Langeweile. Dann geht er ins Wettbüro. So schließen Gott und Satan eines Tages eine Wette über Hiob ab. Satan darf den reichen und frommen Hiob prüfen und quälen. Denn Gottvertrauen ist einfach, wenn es dem Menschen gut geht hienieden. Brenzlig wird es, wenn die Kamele verenden, die Schafe verscheiden, die Eselinnen umkippen, Frau und Kinder verröcheln, die eigene Haut in polychromen Geschwüren erblüht und der Hof abbrennt: „Aber strecke deine Hand aus und taste alles an, was er hat: was gilt´s, er wird dir ins Angesicht absagen.“ (Hiob 1, 11)

"Nikola Anne Mehlhorn: "Sternwerdungssage" (Tagesspiegel)" vollständig lesen

Carlos Fuentes: "Das gläserne Siegel" (SZ)

Don Carlos und sein CD-Player

Carlos Fuentes spuckt große Töne: "Das gläserne Siegel" (SZ. 20.04.02)

Carlos Fuentes hat seinen CD-Player eingeschaltet, die „Damnation de Faust“ von Hector Berlioz eingelegt, das Gerät auf Repeat gestellt, die Lautstärke hochgedreht, einen Pakt mit Mephisto abgeschlossen und im Rhythmus der Musik munter drauf losgeschrieben. Den wogenden Klängen ist die Figur des faustischen Dirigenten Gabriel Atlan-Ferrara entstiegen. Gabriel, der Klanggeborene.

"Carlos Fuentes: "Das gläserne Siegel" (SZ)" vollständig lesen

T.C. Boyle: "Schluß mit cool" (SZ)

Verrückte Zuckerwattenexplosionen

T. C. Boyle wirft die Wie-Maschine an: "Schluß mit cool" (SZ, 17.04.02)

Wer das Gefühl hat, seiner Prosa den letzten Schliff geben zu müssen, kann an der University of Southern California unter der Leitung von T. C. Boyle ein Ph. D. in Creative Writing absolvieren. Seit 1977 unterrichtet der Romancier und Verfasser von Short Stories in Los Angeles amerikanische Schreibtechniken. Wer jedoch zu viel Angst vor Erdbeben, Elektrizitätsausfällen und rivalisierenden Downtown-Gangs hat, kann auch einfach T. C. Boyles neueste Sammlung von Kurzgeschichten lesen. Die sechzehn Short Stories transportieren alle Tugenden der ungebremsten amerikanischen Fabulierfreude und sind exemplarisch für die amerikanische Workshop-Doxa.

"T.C. Boyle: "Schluß mit cool" (SZ)" vollständig lesen

Christian Uetz: "Don San Juan" (SZ)

Heidegg-Head

Christian Uetz im Tollhaus der Sprache: "Don San Juan" (SZ, 10.04.02)

Potz Uetz. Ein Kalauerscharmuetzel. Der Leser steht unter Beschuetz. Die Wortspieluetzi steht auf Dauerfeuer: Uetz, uetz, uetz! Eine Sprachveruetzung, uetz, uetz. Alle Mann in die Schuetzengraeben, schtzngrbn, schtzngrbn, schtzngrbn. Chrstn tz! Chrstn tz! Chrstn tz! Tz, tz. So eine Wortgruetz. Wenig erguetzlich.

"Christian Uetz: "Don San Juan" (SZ)" vollständig lesen