Skip to content

Robert Fischer: "Sex kills. Eine griechische Affäre" (SZ)

Tomboy meets Riot-Grrrl

Robert Fischers Lektionen aus einer Affäre mit der Gender-Forschung: "Sex kills" (SZ, 10.01.02)

Robert Fischer muß einen reich bestückten Zettelkasten zu den Themen Geschlechterkampf und tradierte Rollenverständnisse haben. Diese paradigmenpralle Kiste fing an zu träumen und gebar die Erzählung „Sex kills“.

"Robert Fischer: "Sex kills. Eine griechische Affäre" (SZ)" vollständig lesen

Emmanuel Carrère: "Amok" (FAZ)

Chronik eines fünffachen Mordes

Emmanuel Carrères rekonstruiert ein Verbrechen: "Amok" (FAZ, 07.01.02)

In den frühen Morgenstunden des 9. Januar 1993 erschießt Jean-Claude Romand seine Frau Florence im gemeinsamen Schlafzimmer. Danach bereitet er seinen Kindern Antoine und Caroline ihr Frühstück aus Schokopops und Milch zu, schaut mit ihnen ein Leihvideo - die drei kleinen Schweinchen und der böse Wolf - führt sie dann unter dem Vorwand, Fiber messen zu müssen, hintereinander ins Kinderzimmer, legt sie in ihren Betten auf den Bauch und erschießt sie. Anschließend fährt er zu seinen Eltern in das Nachbardorf, ißt mit ihnen zu Mittag und schießt seinem Vater in den Rücken. Seine Mutter erschießt er von Angesicht zu Angesicht.

"Emmanuel Carrère: "Amok" (FAZ)" vollständig lesen