Skip to content

Kurt Andersen: "Tollhaus der Möglichkeiten" (FAZ)

Willst du mein Time Warner sein?

Kurt Andersens Roman Tollhaus der Möglichkeiten (FAZ, 25.11.00)

George Mactire ist ein erfolgreicher Filmproduzent, seine Frau Elisabeth Zimbalist die Gründerin und Chefin des Internet-Startups „Fine Technololgies“. Er liefert den von den Neuen Medien so dringend benötigten Content, sie steckt immer neue Claims im Cyberspace ab. Über beide wacht die Hochfinanz mit Dollarzeichen in den Argusaugen. Die Mactire-Zimbalists sind eine moderne Familie, die in den eigenen vier Wänden über´s Intranet kommuniziert. Diese Ehe ist die Fortsetzung der Fusion von AOL und Time Warner mit privaten Mitteln. George und Lizzie leben im auratischen, leicht jenseitigen Widerschein der Medien: „Die Vordertreppe ist ungewöhnlich gut erhellt, was an dem neuen Riesenfernseher der Nachbarn liegt. Im bläulichen Lichtschein einer anderthalb Meter großen Nahaufnahme von Agent Scullys Gesicht angelt Lizzie nach dem Haustürschlüssel.“ Der Produzent Mactire ist eben dabei, ein brandneues Nachrichten-Format zu entwickeln, das die Grenze zwischen Fiktion und Wirklichkeit auflöst. Die Wahrheit ist nirgendwo da draußen!

"Kurt Andersen: "Tollhaus der Möglichkeiten" (FAZ)" vollständig lesen