Skip to content

Marcus Braun: "Delhi" (Hessischer Rundfunk)

Kippfigur

Marcus Brauns Roman "Delhi" (Hessischer Rundfunk, 14.04.99)

Der angehende Architekt Goester bekommt von seiner Mutter zum Abschluß seines Studiums eine Reise nach Indien geschenkt. Schon während des Fluges nach Delhi bemerkt er eine hübsche Frau, Sophie, die eben noch in einer europäischen Hauptstadt einen indischen Baulöwen erschossen hat. Oder auch nicht. Denn Goester ist ein Freund des Gedankenspiels, besonders angesichts hübscher Frauen: „Als Kind hatte er lange Abende damit verbracht, Filme im Kopf nachzuspielen, mit sich in der Haupt- oder, wenn die Helden zu alt waren, in einer glänzend ausgebauten Nebenrolle. Erst wenn er Herz und Busen der Dame erobert hatte, gelang es ihm, einzuschlafen.“

"Marcus Braun: "Delhi" (Hessischer Rundfunk)" vollständig lesen

Markus R. Weber: "Extremisten" (FAZ)

Solitude Talk

"Extremisten. 39 Augenzeugenberichte" von Markus R. Weber (FAZ, 13.04.1999)

Extrem ist in. Der Freeclimber, der seine Ösen ausschließlich in die gepiercte Augenbraue, niemals aber in die zu bezwingende Felswand friemelt, der kunstvoll modevernarbte Freestyle-Skater mit trendbewußt zwiefacher Oberschenkelhalsfraktur oder der Anhänger des gegenläufigen Rolltreppings: alle leben sie „nur für den Kick, für den Augenblick“ (TicTacToe).

"Markus R. Weber: "Extremisten" (FAZ)" vollständig lesen